Gastbloggerin Nadja testet das Ultimate Remedy Extreme Restoration Treatment for Ultra-damaged Hair von Shu Uemura

Von Katrin Roth, 29. November 2013

 

SHU_Ultimate-visuel

 

Ha – und Du dachtest schon, TV-Star und Buchautorin Nadja Zimmermann habe Dich nach ihrer Première als Gastbloggerin von The Beauty Experience im Stich gelassen, stimmt’s? SO NOT, im Gegenteil, von dieser Lady wirst Du hier noch viel spannendes zu lesen bekommen. Heute zum Beispiel erfährst Du aus erster Hand, wie lovely Nadja mit Hilfe des Art of Hair Ultimate Remedy Extreme Restoration Treatment for Ultra-damaged Hair von Shu Uemura ihre Rastalocken in eine glänzende Traum-Mähne verwandelte:

 

So feengleiches, gesund-glänzendes Jennifer-Aniston-zu-Friends-Zeiten-Haar hätt ich uuu gern. Aber hab ich nicht. Und nein, ich hab mein Haar nicht in den 80ern mit Kreppeisen- oder späteren Farborgien zerstört. Es ist einfach so. Es glänzt nur, wenn ich es achtsam föhne(n lasse), und am Schluss chli Öl in die Spitzen tu. Ansonsten und im ganz normalen Alltag habe ich ein Gstrüpp und drum auch immer einen einen Dutt. Einen Gstrüpp-Dutt, wenn man so will und mich muss sagen – das Gstrüpp und ich, wir haben uns mittlerweile voll aneinander gewöhnt.

 

Nars-Toronto-Filmfestival-Jennifer-Aniston-Closeup

Tja, wer träumt nicht von solchen Haaren? (Bild: Nars Cosmetics)

 

ABER und jetzt Achtung: Erst grad vor Kurzem war ich an einer toootal lässen Geburiparty und hab mein Haar dafür extra malträtiert. Mit selbstgedrehten Minilöckchen, die wie eine Dauerwelle hätten aussehen sollen – das Motto war «die wilden 80er-Jahre» – aber dann irgendwie zu Dreadlocks wurden.

 

Nadja-Rasta

Dauerwellen? Rastas? EINIGEN WIR UNS DOCH EINFACH AUF – RASTA-LÖCKCHEN!

 

Und weil ich das irgendwie lustig fand, liess ich die handmade Dreadlocks dann auch 2-3 Tage da, wo sie waren. Die Haare werden so im Fall überhaupt nicht fettig und ich hätte sie wohl noch viel länger nicht waschen müssen.

Aber da ich gerade ZUFÄLLIG Shu Uemuras Wundermittel Art of Hair Ultimate Remedy Extreme Restoration Treatment for Ultra-damaged Hair (bitte 10x fehlerfrei und ganz schnell aufsagen!) zur Hand hatte, machte ich den Ultimate Remedy Extreme Restoration Treatment for Ultra-damaged Hair-Härtetest. Pardon: Hair-te-Test.

 

SHU_Ultimate-mask

Im Töpfchentest: Ultimate Remedy Extreme Restoration Treatment for Ultra-damaged Hair von Shu Uemura, das es beim Fachhändler zu 200ml (MEGAVIEL ISCH DAS!) für (OKAY, DAS ISCH AU MEGAVIEL) 90 Franken.

 

Ich also extra nur ganz kurz und auch etwas unmotiviert Shampoo ins Haar gestrichen, ausgespült und das Haar ABSICHTLICH NICHT ENTWIRRT (weil ja eben Härtetest) und dann einen Klacks Ultimate Remedy Extreme Restoration Treatment for Ultra-damaged Hair von Shu Uemura in die Dreadlocks massiert. Das muss dann 5-10 Minuten drauf bleiben. Ich gab Shu Uemura 7 Minuten. Nicht zu wenig, nicht zu viel (weil ja eben Härtetest).

 

«Pffff. Kä Chance» – dachte ich noch. Aber dann spülte ich den Klacks Ultimate Remedy Extreme Restoration Treatment for Ultra-damaged Hair aus und AUGENBLICKLICH war mein Haar SEIDENGLATT!

Einfach so, wäg es bitzli Ultimate Remedy Extreme Restoration Treatment for Ultra-damaged Hair!!

Weg die Dreads, weg das Gstrüpp, das Haar leicht und luftig und glatt und echt auch ein bisschen glänzend. Und das ganze MIT EINEM UNWIDERSTEHLICHEN Duft, so dass man noch Taaaage später so riecht, als wären die Haare frisch gewaschen!

 

Fazit: Shu Uemuras Ultimate Remedy Extreme Restoration Treatment for Ultra-damaged Hair ist top!!!

Und ich verspreche, dass ich nun Ultimate Remedy Extreme Restoration Treatment for Ultra-damaged Hair nie mehr schreibe. Nur noch ins Haar tu. Mein Gstrüpp und ich, wir wollen nie mehr was anderes.

Stichworte

Kommentare