Total global: Der Korea-Gesichtsmaskentest live aus Frankreich

Von Katrin Roth, 6. Juni 2014

 

Dreamderm-Mask-Visual

Von wegen «Bloggen ist ein Schoggijob»: Links von mir bloggt Beauty-BFF Steffi Hidber von Hey Pretty in einem Tempo, dass mir alleine vom Zusehen echli schwindlig wird, während auf der anderen Seite ständig irgendwelche Gäste im Bademantel durch die Lobby des Hotels La Clairière huschen.

DA IST HÖCHSTE KONZENTRATION GEFRAGT.

Und Tempo, denn schon bald ist es Zeit für unser Spa-Treatment im Hotel La Clairière, von dem Du später in einem separaten Blog-Post lesen wirst.

Heute allerdings reden wir über koreanische Gesichtsmasken von Dearderm, die lovely Steffi und ich noch vor dem Frühstück für Dich getestet haben, obwohl wir mit dem Hotel- und Spa-Test im Grunde schon voll ausgelastet sind.

Aber weil Du uns würkli am Herzen liegst, haben wir sogar den Heftli-Lese-Marathon auf dem Liegestuhl unseres Privatbalkons die knallharte Recherche unterbrochen, um Dir nun während genau drei Minuten – mehr lässt der straffe Zeitplan leider echt nicht zu! – von unserem Beauty-Experiment mit den koreanischen Gesichtsmasken zu berichten.

WECKER STELLEN – UND LOS GEHT’S!

 

Katrin: Läuft die Zeit schon?
Steffi: Ich glaube ja, oder?
Katrin: Seit über zehn Sekunden, schau mal. Fang schnell an!
Steffi (leicht hysterisch): Wieso ich? Was soll ich denn sagen?
Katrin (denkt: Das hätten wir üben sollen! und säuselt mit hoher Stimme): Schatz, erzähl doch einfach mal, was Du eben getestet hast.
Steffi (denkt: Warum ist die so zickig unterwegs, wir haben immer noch fast zweieinhalb Minuten Zeit): Also, ich habe die Vitamin-C-Refresh-Maske getestet mit dieser grossen Spritze drauf. Und Du?
Katrin (denkt: Hossa, das tönt ja wie in einer Schülerzeitung. Warum haben wir das nicht vorher geübt?): Ich hatte die befeuchtende Honigmaske, auf der ein grosser Honigtopf zu sehen ist.
Steffi: Sieht irgendwie freundlicher aus als meine Spritze, findsch au?
Katrin (atmet tief ein und aus, wie sie es im Yoga gelernt hat): Ja, Steffi, da hast Du total recht.

 

Dearderm-Masken

 

Steffi (etwas betupft, weil ihr der tiefe Seufzer natürlich nicht entgangen ist): Also ich finde die Verpackung im Fall echt wichtig.
Katrin (zwischen zwei lauten Schnaubern): Komm. Einfach. Auf. Den. Punkt. Bitte!
Steffi (total unbeeindruckt): Du meinst, wie ich die Maske fand?
Katrin (findet keine Worte und nickt stumm)
Steffi: Zuerst war ich total vergruust, weil mich die Textur an das erinnerte, was beim Schnupfen aus der Nase kommt…
Katrin: … keine Details, bitte!

 

Dearderm-Maske-Vitamin--C-im-Test

 

Steffi (denkt: Seit wann ist die so heikel?): … Jedenfalls, ich fand es ziemlich eklig. Aber wem sage ich das? Du warst ja diejenige, die total laut kreischte beim Auflegen der Maske.
Katrin: Du übertreibst mal wieder schamlos, Schätzi. Ich bin nur erschrocken, weil die Maske so nass und kalt war!

 

Dearderm-Honigmaske-im-Test

 

Steffi (rollt mit den Augen): Können wir uns einfach darauf einigen, dass wir zunächst beide etwas überfordert waren mit diesen Gesichtsmasken?

Katrin: Das kann man so sagen, die klebrige Textur hat es echt in sich. Wobei ich finde, dass man sich schnell daran gewöhnt und dann ist es sehr angenehm unter diesem gfürchigen Teil.  Schade nur, dass mir die Maske ständig vom Gesicht rutschte. Vielleicht haben die Koreanerinnen einfach ein schmaleres Gesicht als wir, was meinst Du?
Steffi (grinst): Ich glaube, im Gegensatz zu uns können die einfach auch mal die Klappe halten und gackern nicht ständig rum. Vor allem Lachen ist bei diesem Masken-Konzept ein No-Go!
Katrin: Was ziemlich schwierig ist, weil es echt komisch aussieht.
Steffi: Genau darum sollte man eine solche Maske dann auflegen, wenn niemand sonst im Haus ist.
Katrin: Ich weiss, was Du meinst. Unvorstellbar, was Dein Tigerprinz und der Liebste sagen würden, wenn sie uns so gesehen hätten.

 

Steffi-and-Katrin-with-Dearderm-Masks

Steffi (guckt auf die Uhr): Spätzli, ich möchte nicht den Spielverderber raushängen lassen, aber wenn wir die Zeit einhalten wollen, sollten wir echli pressieren. Was ist Dein Fazit?
Katrin (total gestresst): Ich habe eine Blockade, sag Du!
Steffi (denkt: Aha!): Wenn man es von den Anfangsschwierigkeiten absieht, finde ich die Maske echt toll. Mir scheint wirklich, die Haut hat einen schönen Glow und ist etwas praller geworden
Katrin: Absolut, Du siehst ausgesprochen frisch und beschwingt aus. Und ich bin sicher, der Prosecco zum Frühstück hat nichts damit zu tun. Mir geht es übrigens ähnlich, meine Haut hat die Wirkstoffe richtig aufgesaugt wie ein Schwamm und fühlt sich nun schön gut genährt an.
Steffi (schaut ganz genau hin): Ich finde, Du siehst etwas elastischer aus. Richtig geschmeidig sogar und – HUCH, DER WECKER KLINGELT! Machen wir trotzdem noch weiter?
Katrin: Wieso? Es ist alles gesagt und wenn wir jetzt ganz schnell machen, reicht es vor dem Spa-Test noch zu einem, ahem, Ingwertee in der Bar.

 

Steffi-and-Katrin-Cheers

 

War das too much?

Sorry, wir können nicht anders! Morgen geht es dafür extrem gesittet weiter mit einem Beauty-Tipp für die Herren der Schöpfung.

Und, einfach, damit es nochmals gesagt ist: Die Masken von Dearderm sind ehrlich toll. Probier es selbst mal und gib mir Bescheid, ich bin gespannt.

 

Die Gesichtsmasken von Dearderm gibt es für ca. neuen Franken in der Schminkbar.

Die Beauty-Profis

Welcher Lippenstift passt zu mir? Wie trägt man Parfüm richtig auf? Und was hilft gegen spröde Haare? Die Beauty-Welt ist voller glitzernder Tuben und Töpfchen – aber eben auch voller Rätsel. Keine Sorge, wir sind für Sie da. Sie stellen die Fragen, unsere Beauty-Experten aus der Redaktion antworten. Just ask!

Stellen Sie Ihre Fragen

Stichworte

Kommentare