MAC x Montreux Jazz Festival: Make-up für heisse Tage

Von Katrin Roth, 6. Juli 2015

Mia Härter ist nicht nur eine tolle Bloggerin (ihren Blog Mias Little Corner kennst Du sicher schon, oder?) und eine zauberhafte Online-Kollegin, sondern auch ein echter Schatz, der ganz locker-flockig für mich eingesprungen ist, als ich die Einladung von Mac ans Jazz Festival in Montreux absagen musste.

Danke, liebe Mia, dass Du die Beauty-Mission in Montreux übernommen hast und uns nun von Deinen Erlebnissen am Jazz Festival berichtest!

 

thebeautyexperience-Mac-Montreux-Jazz-Festival-Must-Haves_10

 

thebeautyexperience-Mac-Montreux-Jazz-Festival-Must-Haves_8

Emeli Sandé live in concert!

 

Mit Musik im Herzen, tollen Erinnerungen und coolen Mac-Beauty-Tipps im Gepäck bin ich letzten Samstag vom Jazz Festival in Montreux zurückgekehrt.

Nach einer etwas schwierigen Anreise (ich erspare euch die tragischen Details), durfte ich gemeinsam mit den Ladies von MAC, meiner Blogger-Kollegin Larissa und den Stimmen von Emeli Sandé und John Legend einen besonderen Freitagabend verbringen.

An dieser Stelle ein grosses Dankeschön an MAC!!

 

thebeautyexperience-Mac-Montreux-Jazz-Festival-Must-Haves_9

John Legend live in concert!

 

Schön war es und was dazu gelernt, habe ich auch: Montreux ist ein traumhaft toller Ort und verdient definitiv mehr Zeit zum Erkunden und Geniessen! Wenn man mit einem Beautybrand wie MAC unterwegs ist, lernt man auch in Sachen Beauty dazu. Auch in diesem Jahr stehen verschiedene talentierte MAC Make-up Artists backstage mit Pinsel und Co. bereit, um Künstler und Prominente für ihren grossen Auftritt am Jazzfestival zu schminken

 

thebeautyexperience-Mac-Montreux-Jazz-Festival-Must-Haves_2

 

Ich habe es mir natürlich nicht nehmen lassen und bei MAC nachgefragt, welche Produkte bei dieser brütenden Hitze zu empfehlen sind. Denn sind wir mal ehrlich, obwohl es draussen zurzeit weit über 30 Grad heiss (!!!) ist … komplett auf Make-up verzichten möchten viele (mich eingeschlossen) nicht ganz. Damit das «Gesicht» sich also nicht verselbständigt und davon läuft, müssen passende Produkte her!

 

 

Vorbereitung und mehr:

 
MAC Prep + Prime Fix + Spray: Dieser unscheinbare Spray ist eine kleine Wunderwaffe und das nicht nur in Sachen Haltbarmachung des (richtigen!) Make-ups. Er kann als Primer unter dem Make-up angewendet werden und damit die Lebensdauer des Make-ups verlängern. Er kann aber noch mehr! Sollte in der guten Absicht das Gesicht zu mattieren, das Puder doch mal Überhand gewinnen, kann der Spray auch gut abschlissend nochmals aufgesprüht werden, um das Hautbild wieder etwas auszugleichen. Besonders toll finde ich den Spray übrigens auch, um Lidschatten zu intensivieren. Dafür kurz den entsprechenden Pinsel mit dem Spray anfeuchten und mit dem nun leicht nassen Pinsel den Lidschatten auftragen. Dadurch wird die Pigmentierung des Lidschattens um ein Vielfaches verstärkt.

 

 

 

Wasserfest muss es sein!

 
Was auf jeden Fall hilft, der Hitze zu trotzen, sind wasserfeste Produkte. In diese Sparte gehören einerseits die wasserfeste und ölfreie Foundation von MAC, die Nässe von der Hautoberfläche abweist und entsprechend auch Schweiss übersteht … und selbstverständlich eine wasserfeste Mascara!

Die ist nicht nur praktisch, wenn man doch mal ins Schwitzen gerät. Sie garantiert auch, dass die Tusche hält, wenn bei Konzerten, wie dem von John Legend doch mal die eine oder andere Träne kullern sollte (ich sag’ nur «All about me»… !).

Ein weiteres Produkt, mit dem ich diesen Sommer super Erfahrungen gemacht habe, ist der MAC Pro Longwear Concealer. Der deckt nicht nur perfekt, sondern hält sich trotz Hitze tapfer im Gesicht.

 

thebeautyexperience-Mac-Montreux-Jazz-Festival-Must-Haves_5

MAC Pro Longwear Powder Pressed für 38 Fr. und MAC Blot Film, 30 Stück für 24 Fr.

 

Einmal mattieren, bitte!

 
Um das Make-up abschliessend zu fixieren, hilft es auf jeden Fall das Gesicht kurz abzupudern, insbesondere die T-Zone, z.B. mit dem MAC Pro Longwear Powder Pressed. Den Tag über komplett matt zu bleiben, geht bei den aktuellen Temperaturen kaum! Anstatt den Tag über den glänzenden Stellen mit Puder auf den Leib zu rücken, lohnt sich der Griff zu sogenannten Blotting Papers, die das überschüssige Talg absorbieren und das Gesicht mattieren. Einfach kurz übers Gesicht tupfen und schon sieht die Welt, eh das Gesicht, wieder ganz anders aus!

 

Keep it simple!

 
Bei aller Liebe zur dekorativen Kosmetik, bei diesen ungewöhnlich hohen Temperaturen, lautet die Devise: Keep it simple!

Beschränkt euch aufs Wesentliche und haltet das Make-up einfach: Ein bisschen Foundation + Puder, ein schönen schimmernden Lidschatten, um ein kleines Highlight zu setzen, Mascara und vielleicht noch einen leichten Lipgloss, et voilà!

Dann noch die Haare zusammenbinden, einen Fächer schnappen – und den Sommer geniessen!

Kommentare