Hair-Tutorial mit Björn Axén

Von Katrin Roth, 1. September 2016

 

Bjoern-Axen-Tutorial-Visual

 

Die Ausgangslage:

 

Johan Hellström – Charmeur, Beau, Hairstylist der skandinavischen Königshäuser, Björn-Axén-CEO, Ausnahmetalent, Unternehmer – lädt Katrin ein zum Beauty-Date am Björn Axén-Counter im Globus Zürich.

Eigentlich, um ihr die neusten Björn-Axén-Produkte – unter anderem die Semi-permanente Colorations-Maske für blondes Haar und das Short Hair Wax – vorzustellen, aber irgendwie kommt es gar nicht erst so weit, wie der folgende Gesprächsmitschnitt zeigt.

 

Bjoern-Axen-Styling-Visual2

 

Katrin: Johan, Dich schickt der Himmel!

Johan (leicht verdutzt, mit höflichem Lächeln): Wie meinst Du das?

Katrin (stöhnt dramatisch): Schau mich doch an. Diese Frisur ist ein Witz! Wenn einer weiss, was hilft bei einem Bad Hair Day, dann bist das Du, oder?

Johan (wirft einen Blick auf Katrins Haare und nickt): Mal schauen… Soll ich Dich frisieren?

Katrin (total euphorisch): Das wäre grossartig. Am liebsten so, dass ich es in Zukunft auch daheim auf die Reihe bekomme.

Johan (ist mittlerweile in seinem Element): Du meinst, wie ein Tutorial?

Katrin (quietscht vor Vergnügen wie ein ausgeleiertes Hundespielzeug): Ja, genau, ein Haar-Tutorial für Frisier-Dummies!

Johan (lässt sich nicht aus der Ruhe bringen von seinem hysterischen Gegenüber): Klar, kein Problem. Wir machen das schön Schritt für Schritt, okay? Pass gut auf und schau mir zu.

Katrin (hat es die Sprache verhauen vor Freude): Mmhhh!

 

Bjoern-Axen-Styling-Visual

 

1. Haare waschen

 

«Lass mich raten, Katrin: Du hast Dir heute in aller Eile die Haare gewaschen und fragst Dich nun, warum sie nun herunterhängen wie ein Tulpenstrauss in der leeren Vase.

Warum ich das weiss?

Weil sich auf Deiner Kopfhaut immer noch Rückstände von Shampoo oder Spülung befinden, die Dein Haar beschweren und fettig erscheinen lassen. Bevor wir mit den eigentlichen Styling-Tipps loslegen, möchte ich Dir darum zuerst noch kurz erklären, wie Du Deine Haare richtig sauber bekommst.

Der Trick dabei ist das Verteilen der Haarpflege: Verreibe einen grosszügigen Klecks Shampoo – je nach Haarlänge in der Grösse eines Ein- oder Zweifränklers – zwischen den Handflächen und fahre damit in einer Art Kraulbewegung über den ganzen Kopf. Diese Kopfhautmassage ist nicht nur gut für die Durchblutung, sondern sorgt auch dafür, dass wirklich alle Haare erfasst werden. Versuch es mal bei mir!

 

Bjoern-Axen-Katrin-wuschelt-Johan-im-Haar

 

Wenn Du das Shampoo überall verteilt hast, spülst Du alles gut aus und wiederholst den Vorgang, bis es richtig schäumt und sich Deine Haare ‚quietschig’ anfühlen. Falls das beim zweiten Mal noch nicht der Fall ist, gibt es einen dritten Waschgang, bis Du spürst, dass die Haare sauber sind.

Zuletzt machst Du das gleiche mit der Spülung – und das wär’s auch schon!»

 

2. Haare trocknen

 

«Um die Haare zu stylen, dürfen sie nicht mehr nass, sondern nur noch feucht sein. Trotzdem kannst Du schon beim Antrocknen viel Volumen erzielen, wenn Du die Haare konsequent gegen die Wuchsrichtung föhnst, schön Strähne für Strähne, die Du am besten mit einer relativ schmalen Bürste erfasst.

Ganz wichtig: Kümmere Dich in dieser Zeit nicht um Dein Spiegelbild, okay?

Für noch mehr Volumen verteilst Du zum Abschluss noch eine kleine – aber wirklich kleine! – Menge unserer neuen Powerful Volume Mineral Dry Paste* auf dem Haaransatz. Das funktioniert übrigens auch auf trockenem oder sogar leicht fettigem Haar, denn das in der Paste enthaltene Zeolith bindet Schmutzpartikel und wirkt wie eine Mischung aus Trockenshampoo und Stylingpaste».

*für ca. 35 Franken unter anderem bei Globus, Manor und Jelmoli

 

Bjoern-Axen-Haare-foehnen

 

3. Lockere Wellen

 

«So, jetzt geht es endlich zur Sache. Schnapp Dir eine Rundbürste oder, noch besser, unsere Magic Style Brush, die es in verschiedenen Grössen gibt.

Damit der Look nicht zu brav wirkt, föhnst Du die einzelnen Strähnen als Locken mal nach aussen, mal nach innen. Mach das alles ganz nach Bauchgefühl, es sollte natürlich wirken.

Du kannst Dich so richtig austoben, je mehr Spass Du hast, umso besser wird das Resultat, Du wirst es sehen.

Zum Abschluss fixierst Du alles mit kühler Luft und stylst die Frisur allenfalls noch mit Haarspray oder mit unserer neuen Powerful Volume Mineral Dry Paste.

Falls Dir das zu wild ist oder wenn Du einen Termin hast, bei dem Du besonders seriös aussehen möchtest, bürstest Du einfach Deine Locken ein wenig durch – und das war’s auch schon.

Ganz einfach, wie ich es Dir versprochen habe!»

 

Bjoern-Axen-Haare-stylen

 

4. Hochstecken

 

«Angenommen, Du gehst am Abend noch aus und möchtest Dich dafür ein wenig aufbrezeln, ohne viel Zeit zu verlieren, empfehle ich Dir eine lockere Hochsteckfrisur.

Alles, was Du dafür brauchst, sind ein paar Haarklammern und viel, viel Haarspray, den Du über dem ganzen Kopf verteilst. Sei grosszügig, in diesem Fall gilt das Motto ‚mehr ist mehr’, glaub mir.

Sobald Du alle Haare tüchtig eingenebelt hast, nimmst Du sie am Hinterkopf zu einem Dutt zusammen und fixierst sie mit Nadeln. Sei nicht zu sorgfältig, wir wollen einen leicht abgerockten Dutt, das steht Dir besser als eine brave Braut-Frisur.

Für den ultimativen messy-Look lockerst Du danach ein paar Strähnen gibst nochmals etwas Haarspray über alles – und Du hast in weniger als fünf Minuten die perfekte Party-Frisur!»

 

Bjoern-Axen-Hochsteckfrisur

 

Ein Nachtrag

 

Das Fazit nach dem Selbstversuch daheim: Dank diesen einfachen, aber wirkungsvollen Tipps kann ich nun plötzlich mit einem Minimum an Aufwand das Maximum aus meinen – feinen, normalerweise wahnsinnig störrischen – Haaren herausholen.

Tak, lieber Johan!

 

Bjoern-Axen-Johan-und-Katrin

Kommentare