Frühjahrsputz auf dem Schminktisch

Von Natalie Hemengül, 21. März 2017

Ich habe die Sache mit dem Frühjahrsputz nie so richtig verstanden. Der Frühling mit all seinen Vorzügen kommt und ich soll mich zuhause verschanzen und putzen? An wer auch immer dieses Konzept entworfen hat: Schäm dich was!

Fertig geklönt. Jetzt wird (trotz aller Bedenken) angepackt und bei mir fängt das Ausmisten, Schrubben und Ordnen natürlich auf meinem Schminktisch an.

Man hat viel mehr Freude, wenn man eine überschaubare, saubere Sammlung hat, die man effektiv auch benutzt. Ich weiss, so was von jemandem zu hören, der nicht weiss, wann genug genug ist, hört sich vielleicht nicht ganz so überzeugend an. Aber ich meine es wirklich so. Und wenn es bei mir wieder mal so weit ist, dann halte ich mich an die folgende drei Baustellen:

Ausmisten
Mach ruhig mal Platz für neue Dinge (übrigens tolle Rechtfertigung, um sich wieder mal was etwas zu gönnen hihi). Da stellt sich aber die Frage: Was wegwerfen und was verschenken?
Abgelaufenes wird natürlich weggeworfen. Alles Wissenswerte über die Haltbarkeit von Beauty-Produkten findet ihr übrigens hier.

Mascaras und Eyeliner, die man nicht mehr will, die aber vom Datum her noch gut wären, werden leider auch vom Abfalleimer herzlich begrüsst, denn auch hier tummeln sich viele Bakterien. Generell würde ich alles, was direkten Hautkontakt vorweisen kann, wegwerfen. Produkte wie Shampoos, Sprays, Nagellacke, Parfum etc. kann man aber, sofern nicht abgelaufen, gut verschenken.

Pinsel
Ja auch das muss sein. Pinsel sind wahre Bakterienherde und gehören ordentlich gewaschen. Und das natürlich nicht nur einmal im Jahr, sondern am besten so häufig wie möglich. Ich nehme dazu all meine Pinsel, lege sie ins Lavabo und wasche sie mit lauwarmem Wasser und Babyshampoo aus. Einfach und effektiv.

Putzen
Ein bisschen Schrubben ist auch beim Make-up keine schlechte Idee. Ich weiss, dass ich eine von wenigen bin, aber mir dreht es manchmal schier den Magen um, wenn ich sehe, wie die Produkte mancher Leute aussehen. Völlig verwahrlost. Da kann ich nur raten: Knöpft euch mal die Pumpköpfe und Deckel eurer Foundations vor und putzt die verschmierten Dinger ordentlich. Auch die Ränder der Puderpfännchen und Lidschattenpaletten kann man mal mit einem trockenen Kosmetiktuch durchwischen.

Foto: iStock (Tatomm)

Die Beauty-Profis

Welcher Lippenstift passt zu mir? Wie trägt man Parfüm richtig auf? Und was hilft gegen spröde Haare? Die Beauty-Welt ist voller glitzernder Tuben und Töpfchen – aber eben auch voller Rätsel. Keine Sorge, wir sind für Sie da. Sie stellen die Fragen, unsere Beauty-Experten aus der Redaktion antworten. Just ask!

Stellen Sie Ihre Fragen

Stichworte

Kommentare