Video-Tutorial: meine Lippen-Routine!

Von Natalie Hemengül, 31. Mai 2017


Vorbereitung ist alles. Auch beim Make-up. Zu schnell sehen Lippenstifte fleckig, unregelmässig oder sonst was aus, obwohl sie es von der Textur her gar nicht wären. Das Problem liegt tiefer. Nämlich bei den Lippen. Diese kann man aber ganz einfach auf den Lippenstift vorbereiten. Deshalb heute hier meine vier Basic-Schritte bis zum fertig geschminkten Kussmund (aka die 4 P’s) – festgehalten in Video- und Schriftform.

 

 

1. Peel
Tote Hautschüppchen müssen weg und die Lippen gleichzeitig gepflegt werden. Ich benutze dafür immer das Lip Scrubtious Lippen-Peeling in der Geschmacksrichtung “Sweet Vanilla” von MAC.
– Zu ca. 20 Fr. erhältlich

2. Plump
Um den Lippen ein wenig Fülle zu verleihen greife ich zum Lip Injection Extreme Lip Plumper von Too Faced. Dieser löst eine Art allergische Reaktion aus und sorgt dafür, dass die Lippen besser durchblutet werden. Ich lasse das Produkt etwa eine Minute lang einwirken, bevor ich zum nächsten Schritt übergehe. Durch diesen Zwischenschritt wirkt die Lippen-Oberfläche dank dem zusätzlichen Volumen etwas glatter, was später dafür sorgt, dass der Lippenstift ebenmässiger aufliegt.
– Zu ca. 28 Fr. bei Sephora im Manor erhältlich

3. Prep
Damit der Lippenstift auch länger hält und nicht ausblutet, greife ich zum Prep+Prime Lip Primer von MAC.
– Zu ca. 26 Fr. erhältlich

4. Paint
Jetzt erst wird gemalt, die Lippen sind nämlich ready. Im heutigen Beitrag habe ich mich für einen Liquid Lipstick aus der Lip Suede Reihe von NYX Professional Makeup in auffälligem Pink mit Neon-Einschlag (Nr. 08) entschieden.
– Zu ca. 10 Fr. bei Manor erhältlich

Foto: iStock (deniskomarov)

Stichworte

Kommentare