So klappt’s mit dem Selbstbräuner!

Von Natalie Hemengül, 14. Juni 2017


Deine Haut ist von Natur aus genauso transparent wie meine und selbst Schnewittchen wirkt neben dir braun gebrannt? Dann hast du bestimmt auch du schon mit dem Gedanken gespielt, Selbstbräuner anzuwenden oder hast es sogar schon gewagt. Mein Entscheid fiel vor etwas fünf Jahren. Gefühlte 1000 verschiedene Selbstbräuner Tests später bin ich um einiges schlauer. Ich weiss nun, wie ich zu streifenfreier Bräune komme und welches Produkt ich guten Gewissens empfehlen kann.

Keine Flecken an den Händen dank Alkohol
Wenn du zu Creme-Selbstbräunern greifst, welche ohne Handschuh geliefert werden, dann empfehle ich dir, gleich nach dem Auftragen die Hände mit 70%igem Desinfektions-Alkohol einzureiben und abzuspülen. Das Ganze zwei bis drei Mal wiederholen. Auf diese Art vermeidest du Flecken, welche entstehen können, weil bereits ein wenig Produkt von deinen Händen aufgenommen wurde.

An gewisse Stellen gehört Bodylotion hin
Schmierst du deine Hände, Knöchel, Knie und Füsse vorher mit etwas Bodylotion ein, so verhinderst du, dass diese heiklen, faltigen Stellen zu braun werden. Durch das Eincremen sind diese Partien nämlich nicht mehr in der Lage allzu viel Selbstbräuner einziehen zu lassen.

Das Peeling davor nicht vergessen …
Wer eine regelmässige Applikation möchte, für den ist dieser Schritt unerlässlich: vor dem Bräunen peelen! Schliesslich haftet der Selbstbräuner auf abgestorbener, trockener Haut kaum, wodurch sich schnell ein fleckiges Ergebnis abzeichnen kann.

… und auch das Rasieren!
Ebenso wichtig wie das Peeling ist auch das Rasieren der Beine. So verhindert man, dass sich der Selbstbräuner rund um die Härchen sammelt und so schlussendlich zu feinen dunklen Flecken führen kann.

Die Bräune lässt sich durch regelmässiges Eincremen länger erhalten
Und haben wir die Tortur des Bräunens und Ausharrens, bis das Ganze eingezogen ist, hinter uns, müssen wir dafür sorgen, dass das Ergebnis auch lange hält. Am einfachsten funktioniert das durch regelmässiges Eincremen nach dem Duschen. Je elastischer die Haut dank der Feuchtigkeitszufuhr ist, desto weniger schnell fallen Hautschüppchen wieder ab (was wiederum zu einem fleckigen Hautbild führt).

Und jetzt die Auflösung, auf die ihr alle bestimmt gewartet habt. Streifenfrei, ohne ekelhaften Duft oder allfälliges Abfärben schafft es für mich nur die australische Marke Loving Tan. Ich selbst benutze den Loving Tan Deluxe Bronzing Mousse mit dazugehörigem Handschuh.
– Erhältlich für 48.60 Fr. bei magando.ch

Vorschaubild: iStock (mabe123)

Die Beauty-Profis

Welcher Lippenstift passt zu mir? Wie trägt man Parfüm richtig auf? Und was hilft gegen spröde Haare? Die Beauty-Welt ist voller glitzernder Tuben und Töpfchen – aber eben auch voller Rätsel. Keine Sorge, wir sind für Sie da. Sie stellen die Fragen, unsere Beauty-Experten aus der Redaktion antworten. Just ask!

Stellen Sie Ihre Fragen

Stichworte

Kommentare