So halten Locken länger

Von Natalie Hemengül, 17. Juni 2017

Seit ich klein bin, wird mir eingetrichtert: Harte Arbeit zahlt sich aus. Leider scheint sich dieses Prinzip beim Hair-Styling nicht immer anwenden zu lassen. Aufwendiges und zeitintensives Haare-Stylen endet meist damit, dass die Locken, die ich mir so mühevoll mit dem Lockenstab in die Haare reingemacht habe, nach ein paar Stunden gleich wieder verabschieden. Deshalb habe ich mich etwas schlaugemacht und ein paar kleine Tipps zu dem Thema gefunden, die ich hier gerne mit euch teilen möchte:

Sehr wichtig: Es ist nicht ratsam, mit frisch gewaschenem Haar zu arbeiten. Die Mähne also lieber einen Tag nach dem Waschen stylen. Benutze beim Haarewaschen auch keinen Conditioner. Dieser verleiht dem Haar zwar Glanz und Geschmeidigkeit, beschwert es aber auch und sorgt dafür, dass die Locken sich ziemlich schnell wieder strecken. Damit die Locken aber so lange wie möglich bleiben, muss das Haar texturiert und griffig bleiben. Da kann es zum Beispiel helfen, das Haar lediglich mit Babyshampoo zu waschen.

Nach dem Eindrehen und Lösen der Haarsträhne vom Lockenstab solltest du die besagte Strähne mit Haarspray einsprühen und mit Bobbypins (mit oder ohne Lockenwickler) am Kopf feststecken und das Ganze eine Stunde so erkalten lassen. Dann vorsichtig alles lösen und nochmals ordentlich mit Haarspray drüber gehen. Und von hier an, liegt es leider nicht mehr in unserer Hand 😉

Stichworte

Kommentare