Beauty-Tipp des Tages: So zieht deine Bodylotion schneller ein

Von Natalie Hemengül, 22. Juni 2017

Wie hasse ich es nach dem Duschen und dem anschliessenden Eincremen in meine Hosen zu schlüpfen. Das klebrige Gefühl, welches das Anziehen praktisch zu einem Ding der Unmöglichkeit macht und das Wissen, dass die Hose nun mal doch nicht ganz so gut sitzt, wie sie es sonst tun würde. Zugegeben dieses Szenario spielt sich eher an den kühleren Tagen im Jahr ab. Jetzt im Sommer komme ich zwar leichter in die stoffarme Kleidung, finde aber das Gefühl von frisch geschmierter Bodybutter sehr erdrückend bei der Wärme. Zudem habe ich das Gefühl, überall meine „fettigen“ Spuren zu hinterlassen: auf dem Ledersitz im Auto, auf dem Küchenstuhl, auf dem Sofa und auf meinem Bürostuhl.

Nun habe ich euch hier bereits verraten, dass man die Kaltluftfunktion des Föhns dafür zweckentfremden kann, um den Nagellack schneller zu trocknen. Ein weiterer Trick: Die reichhaltige Bodylotion oder –butter zieht vieeeel schneller in die Haut ein, wenn man die besagten Körperstellen kurz mit eben jener Funktion anföhnt. Nicht unbedingt was für jeden Morgen, aber definitiv etwas, das ich in meiner Trickkiste bereithalte, falls es mal schnell gehen muss.
Foto: iStock (gilaxia)

Stichworte

Kommentare