Was sich diesen Sommer in meinem Reise-Necessaire befindet

Von Natalie Hemengül, 15. Juli 2017

Holt die Taschentücher raus, gleich gibt’s deprimierende News: Ich. Werde. Dieses. Jahr. Nicht. An. Den. Strand. Können. Kein Strandurlaub für mich, keine hübschen Bikiniabdrücke, die man wie hart erarbeitete Souvenirs den Freunden und bekannten entgegenstreckt und auch keine Öl-Katastrophe im Meer, weil Nati sich mehr als nur bescheiden mit Bräunungs-Öl eingerieben hat. Naja, die Meeresbewohner werden es mir danken. Stay positive!

Da aber bestimmt viele von EUCH in den Strandurlaub fahren und ich es selbst immer spannend finde, was Leute dahin mitnehmen, öffne ich heute für euch mein Reise-Necessaire für den Sommer. Um es auszusprechen: Ja ich hab so getan, als würde ich für einen Urlaub packen und die Produkte zusammengetragen, die ich dieses Jahr gerne auf ein Abenteuer am Strand mitgenommen hätte.

Haare
Es ist mir schon einige Male passiert, dass ich nach dem Strandurlaub mit verfilzten Haaren nach Hause gekommen bin. Das lag ganz einfach daran, dass ich das Gefühl hatte, es reiche aus, mir die Haare mit dem Körper-Duschgel zu waschen. Ihr seht, ich wollte einfach nicht mehr mitschleppen, als nötig. Minimalismus in den falschen Lebensbereichen anzuwenden, hat nun mal Konsequenzen.

Stellte sich also raus: Haarpflege ist nirgends mehr als bitter nötig als am Strand. Seither packe ich immer ein Shampoo und eine Pflegespülung ein. Da hätten sich dieses Jahr das Sugar Cleanse Wash + Prep Shampoo sowie der Detangle + Hydrate Conditioner von Paul Mitchell aus der Neon Kollektion sehr gut gemacht. Und nur damit ich es losgeworden bin: Die duften fabelhaft süss!
Ab je 16.50 Fr. in ausgewählten Coiffeurgeschäften erhältlich.

Was wären die richtigen Haarpflegeprodukte ohne eine Bürste? Und zu dem Thema hab ich eine super Entdeckung gemacht. Bei Sephora gibt’s die handliche Reisebürste „Brush to go“ mit verstellbarer Borstenlänge. Das hat einen gewaltigen Vorteil: Man kann die Borsten vollständig wegklappen, um die Haare, die zwischen ihnen hängen geblieben sind, leichter entfernen zu können. Wie genial ist das denn bitte?
Zu 12.90 Fr. bei Sephora auf manor.ch erhältlich

Natürlich dürfte auch mein Sonnenschutz fürs Haar mit. Den findet ihr hier.

Make-up
Schminktechnisch halte ich mich im Urlaub (man glaubt es kaum) sehr dezent. In erster Linie, weil ich nicht so viel Gewicht mitschleppen will.

Dieses Jahr ist mein Favorit für den Teint die Sports BB Cream SPF 50+ von Shiseido. Die ist in drei Nuancen erhältlich. Ich selbst benutze “Light” und nur als Tipp: Der ist schon recht dunkel und nur auf leicht vorgebräunter Haut zu geniessen.
Zu 39.90 Fr. auf douglas.ch erhältlich

Um die neu gewonnene Bräune im Urlaub noch mehr herauszuheben, ist das absolute Must-Have natürlich ein Bronzer. Ohne geht nix. Da Kiko Milano gerade erst eine Kollektion namens “Mini Divas” (ihr ahnt schon, alles in Kleinformat) wäre meine Wahl wohl auf den Baked Bronzer und den Kabuki Brush gefallen.
Zu 11.90 Fr.(Bronzer) und 9.90 Fr. (Pinsel) auf kikocosmetics.ch erhältlich

Jetzt zu meinem absoluten Geheimtipp: Der Single Eyeshadow in Satin Corset Nr. 281 von der Sephora Eigenmarke ist der aller aller aller aller (aller etc.) beste Highlighter, den ich je benutzt habe – obwohl es sich hier um einen Lidschatten handelt. Ihr seht, er ist klein, kompakt und lässt sich vielseitig einsetzen.
Ab 12.50 Fr. bei Sephora auf manor.ch erhältlich

Und weil auch meine Äuglein ein bisschen Zuwendung wollen, darf eine Pocket-Size Mascara nicht fehlen. Diesen Sommer wäre die Ehre der Outrageous Curl Mascara von Sephora zuteilgeworden. Soviel ich weiss, ist die nicht wasserfest. Da ich sie aber sowieso nicht zum Baden tragen würde, ist das kein Thema bei mir.
Zu 8.90 Fr. bei Sephora auf manor.ch erhältlich

Gesichtspflege
Ganz neu für mich entdeckt habe ich die erfrischende und sehr nährende Hydra-Essentiel Creme von Clarins für normale bis trockene Haut. Meiner Meinung nach perfekt als Pflege nach dem Salzwasser.
Die Full-Size Grösse gibt’s für 63 Fr. auf clarins.ch

Als Abschminkmittel für den Urlaub schnapp ich mir immer gleich ein Mizellenwasser, das ich gerade in Mini-Format auf Lager habe. In diesem Fall wäre es das Dermaclear Micro Water von Dr. Jart+ gewesen.
Aus dem Dermaclear Micro Water Set, ab 34 Fr. bei Sephora auf manor.ch erhältlich

Körper
Trotz kritischer Stimmen aus meinem Umfeld werde ich ganz bestimmt nicht auf ein Körper-Öl verzichten, das mich auf direktem Weg nach Tan-City bringt. Für eine hübsche Bräune, tollen Glanz sorgt das Sun Beauty Dry Oil von Lancaster, welches auch noch mit Lichtschutzfaktor 50 ausgestattet ist.
Zu 50.90 Fr. auf douglas.ch erhältlich

Nach der Sonne will man sich ja sowieso meist einfach in den Gefrierschrank legen. Bei meinen 1.50m wäre das vielleicht sogar noch machbar. Ein bisschen einfacher geht’s aber mit einem erfrischenden Après Solaire wie dem Sublime Sun Hydrafresh Protect -3° von L’Oréal Paris.
Ab ca. 11 Fr. erhältlich

Zwei Exoten, die es in der Schweiz nicht zu kaufen gibt, die ich aber um jeden Preis mitgenommen hätte: Ein Mini-Lipbalm aus Tschechien, den mir eine Freundin aus dem Urlaub mitgebracht hat und die straffende Body Butter “Brazilian Bum Bum Cream” von der Marke Sol de Janeiro. Mein Exemplar hab ich mir im Douglas in Deutschland geholt, hoffe aber schwer, dass der Brand bald auch in der Schweiz erhältlich sein wird.

Und jetzt seid ihr dran, was darf bei euch nicht fehlen?

Stichworte

Kommentare