Welche Augenbrauenform passt zu mir?

Von Sophie Lachenmeier, 4. Dezember 2017

Eine wichtige Frage! Augenbrauen verleihen Charakter, schaffen Konturen und können das gesamte Erscheinungsbild attraktiver wirken lassen. Deshalb sollten Sie sie nicht vernachlässigen. Dank natürlicher Looks auf den Laufstegen ist aktuell kein super-penibles Zupfen nötig. Aber in Form bringen, das auf jeden Fall! Und das Gute ist: Hat man seine Form mal gefunden, kann man getrost dabei bleiben. 

Der richtige Brauenschwung kann optisch verlängern, verkürzen, schmaler, breiter, weicher oder härter machen. Aber auch auf die individuelle Gesichtsform ist zu achten. Puh, ganz schön kompliziert. Da hilft ein einfacher Trick: Legen Sie einen Stift senkrecht am Nasenflügel an und achten Sie darauf, wo er die Braue berührt – hier sollte sie beginnen. Der zweite Orientierungspunkt zeigt den höchsten Punkt der Braue. Den Stift am äusseren Nasenflügel anlegen und «durch die Pupille» in die Höhe halten – et voilà, dort wo er die Braue kreuzt, sollte der «Brauenknick» zu sehen sein. In einem dritten Schritt wird die Länge der Braue definiert. Der Stift wird am äusseren Nasenflügel angelegt und reicht über den äusseren Augenwinkel bis zum Brauenendpunkt.

Für den perfekten Look verwende ich Augenbrauenstift, Brow-Gel, -Pencil & Co., um Farbe und Form zu intensivieren. Wenn ich es natürlich mag, setze ich auf einen helleren Farbton als den meiner Brauen.

Viel Erfolg beim Zupfen und vergessen Sie nicht: weniger ist mehr! 
Ihre Sophie Lachenmeier 

Die Beauty-Profis

Welcher Lippenstift passt zu mir? Wie trägt man Parfüm richtig auf? Und was hilft gegen spröde Haare? Die Beauty-Welt ist voller glitzernder Tuben und Töpfchen – aber eben auch voller Rätsel. Keine Sorge, wir sind für Sie da. Sie stellen die Fragen, unsere Beauty-Experten aus der Redaktion antworten. Just ask!

Stellen Sie Ihre Fragen

Kommentare