Wie verwende ich Augencrème?

Von Sophie Lachenmeier, 12. Dezember 2017

Gut, dass Sie sich um die dünne Hautschicht rund ums Auge sorgen, denn sie ist tatsächlich sehr empfindlich. Deshalb ist die Frage absolut berechtigt, wie man die Pflege an dieser Stelle richtig aufträgt. Wichtig ist, das kann ich zuallererst schon einmal sagen, überhaupt zu pflegen. Viele vernachlässigen diese Partie. Sie nicht. Bravo!

Empfehlenswert ist es, wenn die Augencrème morgens nach der Gesichtsreinigung aufgetragen wird. Das geeignetste Tool dafür ist der Ringfinger, da dieser kaum Druck auf die sensible Haut ausübt. Eine erbsengrosse Portion reicht aus – geben Sie diese auf die Fingerspitze und klopfen Sie die Crème leicht ein.

Die drei wichtigsten Stellen sind: unter dem unteren Augenlid, am Ende des Augenwinkels und unterhalb der Augenbraue. Hier soll die Crème gleichmässig mit den Fingerspitzen aufgetupft werden. Einziehen lassen und fertig ist die gezielte Augenpflege. Gar nicht so schwierig, oder?

Also pflegen, pflegen, pflegen für strahlend schöne Augen!

Ihre Sophie Lachenmeier

Die Beauty-Profis

Welcher Lippenstift passt zu mir? Wie trägt man Parfüm richtig auf? Und was hilft gegen spröde Haare? Die Beauty-Welt ist voller glitzernder Tuben und Töpfchen – aber eben auch voller Rätsel. Keine Sorge, wir sind für Sie da. Sie stellen die Fragen, unsere Beauty-Experten aus der Redaktion antworten. Just ask!

Stellen Sie Ihre Fragen

Kommentare