Sind stark geschminkte Augen und rote Lippen zu viel des Guten?

Von Olivia Goricanec, 28. Dezember 2017

Entweder oder, hiess es stets bei meiner Mutter. Dekolleté oder Rock. Ohrringe oder Halskette. Smoke-Eyes oder geschminkte Lippen. Alles könne man nicht haben.
Meine Mutter lag da gar nicht mal so verkehrt, finde ich. So bin auch ich heute überzeugt, dass weniger oft mehr ist. Es sei denn …
Ein klassischer roter Lippenstift (ja nicht (zu) glänzend und bitte nicht zu dunkel!) sieht in Kombination mit einem schwarzen Lidstrich oder Smoke-Eyes einfach nur verführerisch aus und überhaupt nicht “too much”. Klar, ich spreche hier nicht von einem ausschweifenden Lidstrich oder von Smokey-Eyes mit Glitzerpartikeln und in allen Regenbogenfarben. Diese Looks sind nämlich mehr etwas für Silvester als für das alltägliche Leben. Schwarz geschminkte Augen und ein roter Kussmund sind jedoch seit jeher ein Traumpaar und könnten für meinen Geschmack viel öfters kombiniert werden. Ja, auch im Büro.

Herzlich,
Olivia Goricanec

Tipp: Wem dieses Make-up tagsüber doch etwas zu stark erscheint, soll statt einen Lidstrich oder Smokey-Eyes seine Wimpern stark tuschen.

 

Die Beauty-Profis

Welcher Lippenstift passt zu mir? Wie trägt man Parfüm richtig auf? Und was hilft gegen spröde Haare? Die Beauty-Welt ist voller glitzernder Tuben und Töpfchen – aber eben auch voller Rätsel. Keine Sorge, wir sind für Sie da. Sie stellen die Fragen, unsere Beauty-Experten aus der Redaktion antworten. Just ask!

Stellen Sie Ihre Fragen

Kommentare