Welche Methode für die Haarentfernung ist die beste?

Von Niklaus Müller, 8. Januar 2018

Ob Sie lieber rasieren, Kalt- oder Warmwachs verwenden oder einen Epilierer nutzen, kommt sehr auf Ihre persönlichen Vorlieben an und darauf, wie lang Sie sich nicht um den Nachwuchs kümmern wollen. 63 Prozent der Schweizerinnen setzen immer noch auf die gute alte Rasierklinge. Die Rasierer sind in den letzten Jahren zwar immer raffinierter geworden, sie haben aber nach wie vor den Nachteil, dass bereits nach ein bis zwei Tagen neue Stoppeln sichtbar werden. Etwas länger dauert dies bei der chemischen Haarentfernung, entweder mit Crème oder Schaum. Noch länger haarfrei bleibt man mit Wachs oder Epilation. Beide Methoden erfordern zwar ein wenig Übung, dafür hat man dann auch zwei Wochen Ruhe. Am längsten haarfrei bleibt, wer sich für den Laser entscheidet, entweder im Kosmetikinstitut, beim Der­ma­to­logen oder zu Hause. Das ist nicht ganz billig, aber sehr effizient.

In diesem Sinne wünschen wir gute Enthaarung!

Herzlich, Niklaus Müller

Die Beauty-Profis

Welcher Lippenstift passt zu mir? Wie trägt man Parfüm richtig auf? Und was hilft gegen spröde Haare? Die Beauty-Welt ist voller glitzernder Tuben und Töpfchen – aber eben auch voller Rätsel. Keine Sorge, wir sind für Sie da. Sie stellen die Fragen, unsere Beauty-Experten aus der Redaktion antworten. Just ask!

Stellen Sie Ihre Fragen

Kommentare