Was tun gegen Mitesser?

Von Sophie Lachenmeier, 14. Mai 2018

Sind Sie von den kleinen dunklen Punkten in der T-Zone ebenso genervt wie ich? Mitesser sind Hautunreinheiten, die durch eine übermässige Talgproduktion entstehen. Wenn die Drüsen verstopfen, entstehen sie. Lästig! Wichtig ist, dass die Haut richtig und regelmässig gepflegt wird. Idealerweise nimmt man ein heisses Bad oder eine Dusche oder aber ein Dampfbad speziell fürs Gesicht, damit sich die Poren schön öffnen. Wenn Sie die Ausreinigung der Poren selbst vornehmen wollen, ist ganz wichtig, dass sie es mit sauberen Findern, einem Taschentuch, welches um die Finger gewickelt wird, und mit wenig Druck machen. Sie wollen nicht, dass sich die Haut entzündet. Wer auf Nummer sicher gehen will, besucht regelmässig eine Kosmetikerin. 

Wichtig: Die Stellen danach gut desinfizieren. Wenn sich die Pore nicht reinigen lässt, auf keinen Fall weiter drücken. Ansonsten werden die Unreinheiten unter der Hautoberfläche verteilt.

Auch Peelings oder Masken können sehr hilfreich sein. Sie entfernen Hautschuppen und reinigen.

Sie sehen, Mitesser kann man durch gezielte Pflege bekämpfen. Also nichts wie weg mit dem Dreck!

Ihre Sophie Lachenmeier

 

 

Die Beauty-Profis

Welcher Lippenstift passt zu mir? Wie trägt man Parfüm richtig auf? Und was hilft gegen spröde Haare? Die Beauty-Welt ist voller glitzernder Tuben und Töpfchen – aber eben auch voller Rätsel. Keine Sorge, wir sind für Sie da. Sie stellen die Fragen, unsere Beauty-Experten aus der Redaktion antworten. Just ask!

Stellen Sie Ihre Fragen

Stichworte

Kommentare