Beauty-Striptease mit Striplac von alessandro

Von Katrin Roth, 22. March 2013

 

 

 

Ein Nagellack zum Ausziehen?

Yup, das gibt es und yup, DAS FUNKTIONIERT IM FALL SOGAR!

Striplac heisst diese «Lack-Revolution» von alessandro international, wie die Hersteller ihre neuste Beauty-Kreation in aller Bescheidenheit nennen: Ein Nagellack, der bis zu zehn Tagen hält und sich danach so einfach vom Finger schälen lässt wie eine Banane.

 

 

«Was sich wie ein Lack-Wunder liest, ist eine bahnbrechende Technologie von alessandro international», heisst es dazu – immer noch in aller Bescheidenheit – in der Pressemitteilung.

 

Alessandro Striplac Starterkit

Das Striplac Starterkit (enthält ein LED-Gerät, eine Feile, Huftstäbchen, die Farbe Classic Red, einen Twincoat sowie Cleaner Pads) gibt es zum Beispiel bei Manor, Jelmoli oder Globus sowie über www.alessandro.ch, www.beautybox.ch und www.perfecthair.ch.

 

 

WARUM KLECKERN, WENN MAN KLOTZEN KANN?

Egal, denn für einmal stimmt das Werbeversprechen, wie die Test-Maniküre im famosen Nagelstudio Tarquino zeigte.

 

 

Der Striplac von alessandro lässt sich locker-flockig wie ein normler Nagellack auftragen (Unterlack, zwei Schichten Farbe, Überlack zum Versiegeln), wird blitzschnell fest unter der LED-Lampe (immer schön die Pfötchen für rund eine Minute reinhalten), glänzt tagelang wie frisch geglosste Lippen und übersteht selbst exzessive Pfannen-Schrubbereien nach einem Koch-Versuch (Rühreier muss man RÜHREN? Warum sagt mir das keiner?) ohne den kleinsten Kratzer.

 

 

Alles gute Gründe, um dem Striplac von alessandro per sofort ein Ehrenplätzchen im Bad einzuräumen, oder?

 

Aber das Beste kommt wie immer zum Schluss: Der Beauty-Striptease!

Einmal sachte zupfen, – zack und schon sind die Nägel wieder füdliblutt. LACK DOCH MIR, Sache git’s!

 

 

 

Kommentare

Digitale Post

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox