Drei im Test: Mascaras von Mac

Von Katrin Roth, 7. April 2015

Eye

 

Wusstest Du, dass ein einziges Schoggi-Ei mit stolzen 73 Kalorien zu Buche schlägt?

Schrieb jedenfalls unlängst Beauty BFF Steffi Hidber auf ihrem Blog Hey Pretty. Und führte mir damit – ungefragt! – vor Augen, dass ich während den nächsten Tagen ganz dringend eine Extra-Runde drehen muss, um nach der österlichen Schoggi-Orgie einigermassen in Form zu bleiben. Womit ich mich für heute schon wieder verabschiede und in die Joggingschuhe stürze, während Gastbloggerin, Superdarling und Mascara-Profi («Wimperntusche gehört für mich zur täglichen Beauty-Routine wie Zähne putzen!») Nadja Zimmermann Dir von ihrem Test mit drei Mascaras von Mac Cosmetics erzählt.

 

Mascara-Mac
Ich gehe nie ohne Mascara aus dem Haus.

Niemals!

Und wenn ich sie – aus welch absurden Gründen auch immer – mal vergessen sollte und dies «huch!» auch noch bemerke, dann fühle ich mich nackt. Ich täte lieber ohne Hosen rumlaufen. Gut. Nein. Das auch wieder nicht. Aber es kommt dem Gefühl ziemlich nah. Hätte ich keine Hosen, würde ich wiä-dä-Blitz eine kaufen gehen. Wäre ich ohne Mascara unterwegs, würde ich wiä-dä-Blitz eine kaufen gehen. Hat für mich also einen gewissen Zusammenhang.

Erstmal also ein Hoch auf Mascaras.

Aber natürlich taugen nicht alle was. Ich bin noch immer auf der Suche nach der perfekten Mascara. Also ist Mascara-Testen für mich natürlich wie 4x Alpamare in Folge, plus Kinobesuch, plus Freundinnenübernachtung, plus Geburtstagsparty für meine Tochter. So im Vergleich.

Doch Mascaras sind ja allesamt uh-la-la mit 3D-Effekt und schwärzer als schwarz (die bunte Farbpalette reicht von too black zu gigablack zu obergigablack zu «gopfertelli-das-isch-ja-chaibe-schwarz»-black – so eine Art Fifty Shades of Black), die Effekte sind immer d-r-a-m-a-t-i-s-c-h, die Wimpern flexibel und straff.

Auch wenn ich mir unter flexiblen und straffen Wimpern beim besten Willen nichts vorstellen kann. Meine sind in erster Linie einfach mal so da und nach der Mascara-Behandlung einfach gefärbt, geformt, gebogen… whatever! Aber straff?

Jä nu. Geben wir uns dem Mascarösen Fachjargon hin.

Also los.

Mac Mascara False Lashes

 

Mac-Mascara-false-lashes
Der Name verräts schon bisschen. Die Wimpern sollen mit dem Mac Mascara False Lashes wie falsche Wimpern wirken: Voluminös, selbstverständlich dramatisch und luxuriös. Sochli Kim Kardashian-Style.

Die Formel des Mac Mascara False Lashes ist reichhaltig und cremig, also pflegt sie wohl auch. Sehr hübsch ist diese Marketingstrophe: «Die üppige Bürste (habt ihr jetzt auch ‚üppige Brüste‘ gelesen?!) appliziert eine luxuriöse Dosis schwerer Pigmente und erzeugt ein unglaubliches Volumen sowie Dicke und Dichte.» Das klingt anstrengend, so als würden die schweren, dicken Wimpern übers Auge lampen. Nun, tun sie nicht.

Die Mac Mascara False Lashes ist solide. Sie verklebt nicht, sie hält die Wimpern lange gebogen und macht sich ganz gut. Ich finde allerdings nicht, dass meine Wimpern jetzt total unecht aussehen. Kim Kardashian würde mit Mac Mascara False Lashes wohl total blutt wirken. Da nützt auch das «Extreme Black» nichts und ich denke zum totally-normal-unslutty-black gibt’s wohl keinen grossen Unterschied.

 

Mac Mascara False Lashes Exreme Black gibt es für 31 Franken am Mac Counter oder über www.maccosmetics.ch.

Mac Mascara Haute & Naughty Lash

 

Mac_mascara-haute-and-naughty
Eine Zwei-in-Eins-Mascara mit doppeltem Abstreifsystem. Bürschteli 1 definiert die Wimpern erst und Bürschteli 2 bringt dann die – ACHTUNG – dramatische Volumensteigerung. Kann ich total bestätigen. Das Volumen wurde dramatisch gesteigert mit Mac Mascara Haute & Naughty Lash.

Hab mir fast in die Hosen gemacht.

Genaugenommen ist es nur ein Bürschteli. Aber es hat eben zwei Öffnungen. Eine grosse und eine kleine. Man kann also nur die eine Öffnung oder auch gleich beide benutzen, je nach Anlass und je nachdem wie «naughty» man sich geben möchte. Die Mac Mascara Haute & Naughty Lash hält lange und die Wimpern werden schön geformt.

Ach und Mac Mascara Haute & Naughty gibt’s natürlich auch in «Too Black». Ich bin mir aber nicht sicher, ob mir dies dann zu schwarz ist. Hat ja alles seine Grenzen.

 

Mac Mascara Haute & Naughty gibt es für 34 Franken am Mac Counter oder über www.maccosmetics.ch.

 

Mac Mascara Mineralize Multi Effect Lash

 

Mac-Mascara-mineralize-multi-effect-lash
Hier steht die Pflege im Vordergrund, und nicht das naughty girl. Die Mac Mascara Mineralize Multi Effect Lash besteht aus einer Kombination verschiedener pflegender Mineralien. Die Wimpern bleiben weich und man kann jede Wimper einzeln trennen. Verklumpen tuts nicht, formen aber schon. Eine tolle Mascara für den Alltag. Ohne Push-Up-Effekt. Einfach natürlich.

 

Mac Mascara Mineralize Multi Effect Lash gibt es für 34 Franken am Mac Counter oder über www.maccosmetics.ch.

 

Fazit: Mac Mascara Mineralize Multi Effect Lash ist ganz klar mein persönlicher Favorit in dieser Mascara-Runde von Mac.

Ob mich aber eine Mascara mal noch wirklich so richtig richtig flasht?

– Nun, ich suche weiter. Bis es soweit ist, kann ich mich mit Mac Mascara Mineralize Multi Effect Lash ganz gut durchboxen.

 

 

Die Beauty-Profis

Welcher Lippenstift passt zu mir? Wie trägt man Parfüm richtig auf? Und was hilft gegen spröde Haare? Die Beauty-Welt ist voller glitzernder Tuben und Töpfchen – aber eben auch voller Rätsel. Keine Sorge, wir sind für Sie da. Sie stellen die Fragen, unsere Beauty-Experten aus der Redaktion antworten. Just ask!

Stellen Sie Ihre Fragen

Stichworte

Kommentare

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox