Beauy-Trouvaillen aus Kroatien

Von Katrin Roth, 5. November 2015

 

 

Als ich unlängst mit Steffi von Hey Pretty für einen Spa-Test nach Dubrovnik reiste, war ich auf vieles vorbereitet:

 

 

Eine traumhaft schöne Altstadt* etwa mit verwinkelten Gassen – seit 1980 auf der Weltkulturerbeliste der UNESCO und nach dem Bürgerkrieg von 1991 bis 1992 in Rekordzeit wieder aufgebaut –…

*wo es über die Sommermonate ziemlich abgeht (pssst! Geheimtipp: In der Nebensaison von Februar bis April ist es schön ruhig in Dubrovnik) wegen den unzähligen Touristen aus aller Welt, die neben den kulturellen Sehenswürdigkeiten auch die Drehorte der Kult-Serie «Game of Thrones» abklappern

 

 

… den rund zwei Kilometer langen und dank angeblich 1’000 Treppenstufen (sic!) ziemlich schweisstreibenden Rundgang entlang der alten Stadtmauren…

 

 

… die grosse Auswahl an kunstvoll angefertigtem Korallenschmuck…

 


… unglaublich nette Menschen wie etwa unser Stadtführer Ivan…

 


… das südländische Ambiente…

 

… spektakuläre Sonnenuntergänge…

 

 

… und natürlich die vielen Köstlichkeiten in flüssiger sowie fester Form…

 

 

 

 

Völlig überrascht hingegen war ich vom nieselig-kalten Wetter am ersten Tag…

 

 

… sowie von der Ausbeute meiner kurzen, aber intensiven Shoppingtour durch das Zentrum, das sich als wahre Beauty-Fundgrube erwies, wie der Blick auf meine Kosmetik-Souvenirs made in Kroatien zeigt:

 

Esensa Bodypeeling

 

Das feine Bodypeeling von Esensa gibt es in vielen Hotel-Spas und ist für alle Hauttypen geeignet.

 

 

Wenn ich die nette Verkäuferin in Dubrovnik richtig verstanden habe, handelt es sich bei diesem kleinen Töpfchen um eine Art kroatische Naturkosmetik-Variante der berühmten Eight Hour Cream von Elisabeth Arden: ein Kosmetik-Allrounder zur Pflege von Nagelhäutchen, trockener Haut, Haarspitzen und wo es sonst noch überall eine Extra-Portion Feuchtigkeit braucht.

 

 

Im Franziskaner Kloster von Dubrovnik befindet sich die älteste Apotheke der Welt, wo bis heute nach überlieferten Rezepten homöopathische Salben und Crèmes hergestellt werden, darunter dieser herrlich nach Orangen duftende Gesichtsbalm sowie…

 

… dieser herzlich unspektalär verpackte Lippenbalsam, der eine echte Wohltat ist für meine ständig spröden Lippen!

 

Ein umwerfend härzigen Design – sind diese Tüpflis sind allerliebst? – plus ein herrlich frischer Duft = Beauty-Glück in Potenz!

 

 

Ebenfalls in diversen Hotel-Spas gibt es die speziell feuchtigkeitsspendende Bodylotion von Esensa, die blitzschnell einzieht und ein extrem gutes Gefühl auf der Haut hinterlässt.

 

 

Rosmarin als Duftrichtung für eine Kerze tönt komisch, ist aber echt toll!

 

 

Kein Beauty-Produkt im engeren Sinne, aber trotzdem ein Schönmacher sind die vielen schönen Ausblicke auf’s Meer , die man in Dubrovnik überall hat – hier vom Hotel Argentina, wo wir wohnten –, bei sich der innere Entspannungsmodus ganz automatisch einstellt.

Mit anderen Worten: Kroatien ist in jeder Hinsicht eine Reise wert – am besten, wie gesagt, in der Nebensaison, wenn es nicht so viele Touristen hat, sondern höchstens ein paar hyperventilierende Beauty-Bloggerinnen ausser Rand und Band…

 

 

 

 

Kommentare

Digitale Post

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox