Dos und Don’ts bei Smoky Eyes

Von Julia Heim, 8. August 2016

Ob DIY, Step-by-Step-Rezept oder Beauty-Tutorial: Das Netz zeigt, wie es geht. Besonders leicht lassen sich Dinge via YouTube-Video erlernen, dachte ich mir jedenfalls. Und so setzte ich mich mit Lidschatten, Pinsel und iPad vor den Schminkspiegel. Schon lange wünsche ich mir das Know-How für ein dramatisches Augen-Make-up: Smoky Eyes von ihrer schönsten Seite! Doch so einfach, wie es bei anderen aussieht, wars bei mir bisher nie. Zu viele Steps, zu wenige Pinsel im Bad und schon gar keine Geduld. Immerhin ringe ich mich diesmal bis zum Ende durch. Knapp 15 Minuten dauert das Video und ich frage mich, ob das nicht schneller und vor allem informativer geht. Denn: Wo genau platziere ich nun die dunkle Farbe und wie vermeide ich ein unsauberes Ergebnis?

Nach einem nur durchschnittlich befriedigenden Selbstversuch, vereinbare ich einen Termin bei den Schminkprofis von Bobbi Brown. Weshalb nicht die fragen, die es können müssen?

Step 1: Den hellen Farbton als Base grosszügig auf dem gesamten beweglichen Lid verteilen. Dafür eignet sich besonders gut ein cremiger Lidschattenstick.

Step 2: Einen dunkleren Farbton wie einen dicken Lidstrich über dem Lidrand platzieren und mit einem Pinsel verblenden. Solange man sich an die eigene Lidfalte als Abgrezung hält, kann nichts schief gehen.

Step 3: Den dunkelsten Farbton (in diesem Fall Schwarz – aufgetragen mit einem dünnen Pinsel) wieder wie einen dicken Lidstrich aufmalen. Diesmal jedoch nur vom äusseren Lidrand bis zur Mitte. Wieder mit einem Pinsel gründlich verblenden. Es sollen keine Kanten zu sehen sein.

Step 4: Mit einem Pinsel einen glänzenden, hellen Lidschatten nach Wahl aufnehmen und auf dem gesamten beweglichen Lid verteilen.

Step 5: Schwarzen Eyeliner mit dem dünnen Pinsel aufnehmen und lediglich eng am Wimpernkranz tupfen, um die Wimpern zu verdichten. Das Lid nach oben ziehen und den Eyeline vorsichtig auf der oberen Wasserlinie auftragen.

Step 5: Wimpern tuschen.

Step 6: Concealer unter dem Auge auftragen.

Klar, ein bisschen Übung brauch ich noch, doch was ich mitnehme aus der Schminkstunde ist:

Smoky Eyes sind in rund 5 Minuten geschminkt.

Eine Lidschatten-Base auf dem Lid und Concealer zum Abschluss unter dem Auge verhindern ein unsauberes Ergebnis.

Gute Pinsel sind die Basis, wobei sich die Grundierung auch gut mit dem Finger auftragen lässt (Wichtig: Ein Eyelinerpinsel und ein Pinsel zum Verwischen).

Die dunkle Farbe nur bis an die eigene Lidfalte schminken – nicht zu weit nach oben ziehen, denn sonst liegt der Fokus nicht auf dem Auge.

Es dürfen keine Kanten entstehen.

Die Beauty-Profis

Welcher Lippenstift passt zu mir? Wie trägt man Parfüm richtig auf? Und was hilft gegen spröde Haare? Die Beauty-Welt ist voller glitzernder Tuben und Töpfchen – aber eben auch voller Rätsel. Keine Sorge, wir sind für Sie da. Sie stellen die Fragen, unsere Beauty-Experten aus der Redaktion antworten. Just ask!

Stellen Sie Ihre Fragen

Kommentare

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox