Wie und wie oft reinigt man Make-up-Pinsel?

Von Sophie Lachenmeier, 6. Februar 2018

Das Reinigen von Make-up-Pinseln ist ein Muss, um Hautunreinheiten vorzubeugen. Nach jeder Anwendung verfangen sich Farbpigmente, Puderreste und Bakterien in den Pinselborsten. Für ein reines Hautbild müssen auch die Make-up-Tools sauber sein, sonst verteilt sich der Schmutz in Ihrem Gesicht. Klingt logisch, oder?

Ich weiss, dass das mühsam sein kann. Aber was sein muss, muss sein. Kunsthaarpinsel lassen sich am besten mit warmem Wasser reinigen. Sie können auch zu Reinigungsmitteln für Pinsel oder mildem Shampoo greifen. Dichte Echthaarpinsel können mit Spülmittel und Wasser gereinigt werden. Dünne Pinsel, beispielsweise fürs Lid, sollte man mit Vorsicht behandeln. Es reicht, wenn man sie nach der Anwendung leicht ausschüttelt, oder -klopft.

Um die Geschmeidigkeit der Pinsel aufrechtzuerhalten, können die Härchen mit Öl behandelt werden. Wichtig ist, dass man zum Trocknen nicht den Föhn verwendet, sondern die Pinsel an der Luft trocknen lässt.

Schmutzige Pinsel sollten ungefähr einmal wöchentlich gereinigt werden. Es gibt eine Vielzahl an Seifen, speziellen Tools oder Sprays, die dabei helfen, die Überreste gut zu lösen.
Reinigen Sie lieber einmal zu viel, als zu wenig.

Ihre Sophie Lachenmeier

 

Die Beauty-Profis

Welcher Lippenstift passt zu mir? Wie trägt man Parfüm richtig auf? Und was hilft gegen spröde Haare? Die Beauty-Welt ist voller glitzernder Tuben und Töpfchen – aber eben auch voller Rätsel. Keine Sorge, wir sind für Sie da. Sie stellen die Fragen, unsere Beauty-Experten aus der Redaktion antworten. Just ask!

Stellen Sie Ihre Fragen

Kommentare

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox