Wie wirkt Teebaumöl?

Von Sophie Lachenmeier, 27. February 2018

Teebaumöl wird seit geraumer Zeit als natürliches Wundermittel angepriesen. So haben ja auch Sie bereits davon gehört. Vermutlich liegt das an seinen vielfältigen Eigenschaften: Es wirkt entzündungshemmend, antibakteriell, desinfiziert und heilt Wunden sowie Akne. Eine ganze Menge also. Aber Achtung: Es muss verdünnt aufgetragen werden, ansonsten ist es zu konzentriert und damit zu intensiv. Ganz allgemein reichen meistens auch vereinzelte Tröpfchen aus, das Öl soll also minimal dosiert werden.

Es gibt etliche Anwendungsmöglichkeiten. Ich trage es nur hin und wieder auf kleine Pickelchen auf. Es kann aber auch inhaliert, auf Ausschläge getupft, oder für die Mundreinigung verwendet werden. Wichtig ist, dass das Teebaumöl vor der ersten Anwendung auf Hautverträglichkeit getestet wird. Machen Sie das nie an einer bereits gereizten oder gar verletzten Stelle. Ich habe immer ein Fläschchen Teebaumöl in meiner Hausapotheke und war schon manches Mal froh, dass ich es zu Hause hatte. Probieren Sie es aus.

Ihre Sophie Lachenmeier

Stichworte

Kommentare

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox