Wie bleibt die Haut an den Füssen zart?

Von Michelle Schmid, 11. April 2018

Liebe Leserin,

Hornhaut schützt unsere Hände und vor allem Füsse vor Druck und Reibungen. Ein wenig Hornhaut zu haben ist deshalb ganz normal und auch wichtig.

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Hornhaut zu entfernen. Liegt nur eine dünne Schicht vor, kann sie mit einer einfachen Fussfeile oder einem Bimsstein entfernt werden. Am besten vorher ein Fussbad nehmen, um die Haut einzuweichen und den Vorgang zu vereinfachen. Wichtig ist, die Feile an trockenen Füssen anzuwenden und anschliessend (am Besten vor dem Schlafengehen) ausreichend einzucrèmen. Die Fusspflege-Tools sollten von Zeit zu Zeit erneuert werden.
Eine weitere sanfte Variante sind Anti-Hornhaut-Crèmes. Häufig enthalten diese Crèmes Salicylsäure, oder Urea (ein Harnstoff), welche die Haut weicher machen und helfen, Verhornungen abzutragen.

Bei einer dickeren Hornhautschicht kann zu einer Hornhautraspel oder elektrischen Hornhautgeräten gegriffen werden. Doch hier gilt Vorsicht: Bei gewissen Instrumenten kann es bereits bei kleinen Ausrutschern zu Verletzungen kommen. Zudem dringen durch rissige Haut sehr leicht Keime in das Gewebe ein. Wer daher lieber auf Nummer sicher gehen möchte, sollte einen Podologen kontaktieren.

Hier ein paar Tipps, um Hornhaut vorzubeugen:
– Crèmen Sie Ihre Füsse ein, um Trockenheit zu vermeiden: Am Besten die Füsse am Abend vor dem Schlafengehen dick mit Hirschtalgsalbe, Fettcrème oder Ringelblumensalbe eincrèmen und in Baumwollsocken stecken.
– Gönnen Sie Ihren Füssen von Zeit zu Zeit ein Fussbad (20-25 Minuten) mit anschliessender Bimssteinbehandlung. Je nach Belieben können einfache Hausmittel wie Salz, Obstessig oder Teebaumöl als Badezusätze verwendet werden.
– Tragen Sie ausschliesslich Schuhe mit guter Passform.
– Laufen Sie öfter barfuss. Dies stärkt die Muskulatur, fördert die Durchblutung und macht die Füsse beweglicher.

Herzliche Grüsse,

Michelle Schmid

Die Beauty-Profis

Welcher Lippenstift passt zu mir? Wie trägt man Parfüm richtig auf? Und was hilft gegen spröde Haare? Die Beauty-Welt ist voller glitzernder Tuben und Töpfchen – aber eben auch voller Rätsel. Keine Sorge, wir sind für Sie da. Sie stellen die Fragen, unsere Beauty-Experten aus der Redaktion antworten. Just ask!

Stellen Sie Ihre Fragen

Kommentare

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox